Siemens EQ.6 300 im Test

Das ist der Testbericht zum Siemens Kaffeevollautomat EQ.6 300 Test. Ich habe das Modell des deutschen Herstellers genau unter die Lupe genommen und fasse die Ergebnisse im Folgenden zusammen.

Auch den Siemens Kaffeevollautomat habe ich den Kategorien Geschmack, Benutzerfreundlichkeit, Reinigung und Sauberkeit, Lautstärke, sowie Optik und Verarbeitung getestet.

Kennst Du schon das Testvideo zum Siemens Vollautomaten?

Händler Button Extern

Siemens EQ.6 300 Test

Im Folgenden findest Du einen detaillierten Testbericht zum Siemens EQ.6 300. Am Ende des Artikels findest Du ein Testfazit in dem ich noch einmal alles zusammenfasse.

Espresso Geschmack

Siemens EQ 6 EspressoAls aller erstes habe ich getestet wie der Espresso aus dem EQ6 schmeckt. Ich habe alle Einstellungsmöglichkeiten genutzt um mich an den perfekten Espresso heranzuarbeiten. Bei dem EQ.6 300 sind das nicht viele. Bei den meisten Einstellungen ist man an das System gebunden. Ich habe also den Mahlgrad ganz fein, die Kaffeestärke auf „sehr stark“ und Bezugsmenge auf „klein“ gestellt.

Wie bei den meisten Kaffeevollautomaten die ich getestet habe, läuft auch beim Siemens EQ6 der Espresso etwas schnell durch. Ideal wären 20 bis 30 Milliliter in 20 bis 30 Sekunden. Hier sind es 23 Milliliter in 17 Sekunden (Inklusive Preinfusionszeit). Eine kürzere Extraktionszeit bedeutet gleichzeitig weniger Aromen in der Tasse. Man kann dem etwas entgegenwirken in dem man eine sehr kräftige, dunkel geröstete Espressobohne verwendet, was ich generell für jeden Kaffeevollautomaten empfehlen würde.

Natürlich habe ich auch die anderen Einstellungsmöglichkeiten getestet. Die Bezugsmengen „mittel“ und „groß“ sind selbst, wenn der Mahlgrad auf ganz fein steht nicht zu gebrauchen. Hier bekommen wir viel zu viel Espresso in die Tasse.

Müsste ich eine Testnote vergeben, würde der Siemens EQ.6 300 von mir die Note „Gut“ für die Espressozubereitung bekommen.

Milchschaum Geschmack & Konsistenz im Test

Siemens Kaffevollautomat Latte Macchiato FunktionKommen wir zum Milchschaum, dessen Konsistenz und Geschmack ich mehrfach getestet habe. Der Siemens EQ6 hat ein integriertes Milchsystem, das auf Knopfdruck Milch aufschäumen kann. Getränke wie Cappuccino oder Latte Macchiato können direkt in der Tasse beziehungsweise im Glas zubereitet werden.

Der Milchschaum schmeckt gut und hat die richtige Temperatur. Mir persönlich ist er ein klein wenig zu grobporig, aber dafür dass ich nur eine Taste drücken muss, ein ganz gutes Ergebnis.

Ein kleiner Nachteil, der auch noch zu erwähnen ist, ist das am Anfang des Milchaufschäumens noch ein ordentlicher Schluck Wasser in der Tasse landet, der das Getränk etwas verdünnt. Hier könnte Siemens noch etwas nachbessern.

Cappuccino und Latte Macchiatto mit dem Siemens EQ6

Siemens EQ 6 300 CappuccinoWas ich persönlich nicht verstehe ist, wieso bei der Cappuccino Funktion zuerst der Milchschaum in die Tasse kommt und dann der Espresso. Generell gehört zuerst der Espresso in die Tasse und dann der Milchschaum unter die Crema.

Bei der automatischen Latte Macchiato Funktion ist mir persönlich der Espresso selbst auf der stärksten Stufe zu dünn. Ich würde den Milchschaum und den Espresso an dieser Maschine separat zubereiten und dann nach meinem Geschmack in einer Tasse als Cappuccino oder in einem Glas als Latte Macchiato kombinieren.

Generell ist der Geschmack für einen Kaffeevollautomaten wirklich gut. Aber in dieser Preisklasse erwarte ich Perfektion und kann demnach ich in der Kategorie Geschmack nur 4 von 5 Punkten geben.

Siemens EQ6: Benutzerfreundlichkeit

Siemens Kaffeevollautomat One TouchAuch die Benutzerfreundlichkeit habe ich nicht außer Acht gelassen beim Siemens EQ.6 300 Test. Der EQ 6 hat ein wunderschönes LCD Display mit dem ich alle Getränke auf Knopfdruck zubereiten kann. Direkt nach dem Betätigen der Getränke-Funktionen kann noch die Stärke und Größe des Getränks ausgewählt werden. Dann muss man nur noch auf die „Start“ Taste drücken und schon fließt der Kaffee.

Alle Einstellungen bis auf den Mahlgrad können mit dem Toch Screen vorgenommen werden. Die Stärke des Kaffees, die Größe des Getränks, die Wassertemperatur, usw. Das Macht die Arbeit an dem EQ6 ziemlich einfach.

Hier braucht man nicht mal einen Blick in die Bedienungsanleitung zu werfen um zu verstehen wie das Gerät funktioniert. Während des gesamten Kaffeevollautomaten Tests habe ich vielleicht 1 Minute damit verbracht, die Bedienungsanleitung zu studieren. Der EQ.6 300 ist wirklich für das bequeme Kaffeezubereiten gemacht. Milchschaum gibt’s auf Knopfdruck und die anschließende Reinigung ist in wenigen Sekunden abgeschlossen.

In der Testkategorie Benutzerfreundlichkeit gibt es für den Siemens Vollautomaten 5 von 5 Punkten.

Siemens Vollautomat: Sauberkeit und Reinigung vom EQ.6 300

Siemens EQ 6 ReinigungsprogrammeAuch in diesem Siemens Kaffeevollautomat Test habe ich natürlich geschaut, wie sauber der Automat arbeitet. Außerdem ist es immer vorteilhaft, wenn der Vollautomat das ein oder andere Reinigungsprogramm hat.

Der Siemens EQ 6 spült nach dem Einschalten das gesamte System durch. Zudem gibt es ein Reinigungs- und ein Entkalkungsprogramm, die zusammen ca. eine Dreiviertelstunde dauern. Die Brühgruppe kann entnommen werden und unter fließendem Wasser abgespült werden.

Direkt nach dem Milchaufschäumen kann man das Milchsystem mit einem Knopfdruck durchspülen. Das Milchsystem kann außerdem auseinandergebaut werden und gründlich gereinigt werden.
Die Abtropfschale, der Auffangbehälter und der Wassertank sollten zudem täglich gereinigt werden.

Wenn der EQ.6 mal länger außer Betrieb genommen wird (z.B. Urlaub), würde ich alle Behälter und die Brühgruppe ausbauen und das Gerät offen stehen lassen. So kann Luft in der Maschine zirkulieren und Schimmel hat keine Chance.

Mit den integrierten Programmen und der täglichen Reinigung ist es einfach den EQ 6 sauber und hygienisch zu halten. Einen halben Punkt Abzug gibt es beim Hygiene-Test, weil der Siemens-Automat ab und zu einen ordentlichen Schluck Kaffeewasser von dem vorherigen Bezug in die Tasse spült und weil das Michsystem am Anfang und am Ende des Aufschäumens etwas spritzt.

Insgesamt also 4,5 von 5 Punkten für den EQ.6 300 in der Kategorie Reinigung

Lautstärke

Leiser Kaffeevollautomat SiemensDer Siemens EQ6 ist ein sehr leiser Kaffeevollautomat. Das liegt höchstwahrscheinlich an dem integrierten Scheiben-Keramikwerk, das einfach leiser arbeitet als ein Stahl-Kegelmahlwerk. Das Messgerät zeigt beim Lautstärke-Test einen Wert unter 65 Db an. Mit diesem Gerät weckt man weder die Familie noch den Nachbarn, wenn man einmal etwas früher aus dem Haus geht und noch schnell einen Kaffee trinken möchte.

In der Kategorie Lautstärke gibt es 5 von 5 Punkten für den EQ.6 von Siemens.

Siemens EQ.6 300: Optik und Verarbeitung

Kommen wir zur letzen Kategorie in diesem Test: Zu der Optik und Verarbeitung des Siemens EQ6 300.
Die Maschine sieht auf den ersten Blick recht hochwertig aus, auch wenn der Großteil der Verkleidung aus Kunststoff ist.

Besonders elegant sieht das farbige LED Touch-Display aus.

Ein Nachteil für Besitzer mit kleinen Küchen: Das Ding ist echt groß. Aber irgendwo muss natürlich die ganze Technik verbaut werden.
Siemens EQ 6 300 GehäuseDie Verarbeitung der Maschine ist top. Alle Teile passen ideal ineinander. Klappen und Behälter machen einen stabilen Eindruck. Auch die Brühgruppe sieht hochwertig aus und lässt sich Reinigen, ohne dass man das Gefühl hätte etwas kaputt machen zu können.

Dieses Gerät ist klar für den mehrjährigen Gebrauch gebaut, was man bei dem Preis aber auch erwartet.

Generell hätte ich mir auch bei dem kleinsten Modell der Siemens EQ 6 Serie mehr Edelstahl gewünscht. Deshalb gebe ich in dieser Kategorie 4 von 5 möglichen Punkten.

Siemens Kaffeevollautomat: Testfazit

Händler Button Extern

Wir haben hier ein Premium-Gerät in der mittleren bis höheren Preisklasse. Der Siemens EQ 6 300 Kaffeevollautomat sieht gut aus und macht einen robusten und stabilen Eindruck. Er ist der perfekte Kaffeevollautomat für alle, die so wenig wie möglich tun wollen um jeden Tag einen guten, frischgemahlenen Kaffee zu trinken. Auch Milchhaltige Kaffeegetränke lassen sich in kürzester Zeit zubereiten. Die Bedienung ist selbsterklärend und kinderleicht.

Dafür muss man jedoch ein paar Abstriche bei dem Geschmack machen. Geschmacklich ist der EQ 6 300 ein Kompromiss zwischen allen Kaffeevarianten. Hier wird versucht mit dem gleichen System alle Kaffeevarianten so gut wie möglich zuzubereiten, was dazu führt, das bei jeder Zubereitung das gewisse i-Tüpfelchen fehlt.

Berücksichtigt man die Gewichtung der verschiedenen Testkategorien, bekommt der Siemens EQ 6 300 von mir 4,4 von 5 möglichen Punkten.

Ich würde den Siemens EQ 6 300 für alle die empfehlen, die schnell und einfach Kaffee zubereiten wollen. Espressoliebhaber und Perfektionisten unter den Kaffeetrinkern würde ich jedoch ein anderes Gerät empfehlen.

Auf meiner Kaffeevollautomat Test Seite findest Du noch weitere Kaffeevollautomaten, die ich getestet habe. Außerdem kannst Du dort alle Modelle in einer übersichtlichen Vergleichstabelle miteinander vergleichen.

Weiterführende Links und Dokumente zum EQ.6 300

4 Kommentare

  1. Karsten u. Inge Meiers 19. Juni 2017
    • Moritz Merle 9. September 2017
  2. Karsten u. Inge Meiers 25. August 2017
    • Moritz Merle 27. August 2017

Hinterlasse eine Nachricht

*